Miesenheim

Bambini-Feuerwehr in Miesenheim gegründet – Offizieller Dienst der 24 Kinder startet im Januar

bambini_04
Die neuen Bambini Kinder mit Gastgebern und Ehrengästen. Foto: Oliver Becker

Nach vielen Monaten der Vorbereitungen ist die zweite Bambini-Feuerwehr im Löschzug Miesenheim der Stadt Andernach gegründet worden.

Lesezeit: 1 Minute

Laut einer Pressemitteilung nahm Zugführer Oliver Becker mit großer Freude die Gründungsurkunde von Peter Meffert, Vertreter der Bambini-Feuerwehr im Landesfeuerwehrverband, entgegen. Nach der offiziellen Gründung ernannten Oberbürgermeister Christian Greiner und Wehrleiter Markus Schenkel das Betreuerteam. Markus Stendtke wurde zum Leiter, Mateusz Breidling zum stellvertretenden Leiter und Florian Döpgen zum Betreuer der Bambini-Feuerwehr ernannt. Carina Stendtke, selbst nicht aktiv als Feuerwehrfrau, wurde als Fachberaterin berufen.

Oberbürgermeister Christian Greiner betonte, wie wichtig die Nachwuchsarbeit sei und wie er auf seiner „ersten“ Jahreshauptversammlung als „Chef der Wehr“ beobachtet habe, mit welch „stolz geschwellter Brust“ Jugendliche aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst aufgenommen wurden.

Weitere Ehrengäste, darunter Bürgermeister Claus Peitz, Ortsvorsteher Gerhard Masberg, stellvertretender Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Andreas Faber und Kreisjugendfeuerwehrwart Host Klee, kamen zu Wort und wünschten dem Betreuerteam allseits eine gute Hand und viel Spaß bei der Arbeit. Nach der offiziellen Gründung und der Mannschaftsbestellung richtete sich die Aufmerksamkeit auf die Kinder. Unter den Augen der extra angereisten Bambini-Feuerwehr Eich überreichte das Betreuerteam den neuen Bambinis ihre Aufnahmeurkunden und Willkommensgeschenke. Auch vom Nikolaus erhielt jedes Kind ein kleines Geschenk. 24 Kinder meldeten sich zum Dienst in der Bambini-Feuerwehr, der im Januar offiziell beginnt. red