Pellenz

Baby geschüttelt: 23-Jähriger zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt

Ein 23-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Pellenz hat sich vor dem Mayener Schöffengericht wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen verantworten müssen. Er hat seinen damals vier Monate alten zu frühgeborenen Sohn so sehr geschüttelt, dass dieser ein schweres Hirntrauma erlitt. Der Vorfall ereignete sich im August 2017. Dafür wurde der Mann zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt.

Katrin Weber Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net