Archivierter Artikel vom 28.07.2021, 17:00 Uhr
Plus
Andernach

Ausstellung im Historischen Rathaus Andernach: Leid jenseits aller Menschlichkeit darf nicht vergessen werden

Vor gut 76 Jahren endete der Zweite Weltkrieg – und damit auch eine dunkle Zeit in der Geschichte der Bäckerjungenstadt. Konrad Sabel hatte als Reporter jahrelang Gedenkveranstaltungen besucht – und stets das Gefühl, dass mehr getan werden müsste, um an die Zeit des Nationalsozialismus mahnend zu erinnern. Deshalb konzipierte er mithilfe des Leiters des Andernacher Stadtmuseums, Kai Seebert, und Alfred Adams die Wanderausstellung „Jenseits aller Menschlichkeit“, die am Montag im Historischen Rathaus eröffnet wurde.

Von Patrick van Schewick Lesezeit: 2 Minuten