Archivierter Artikel vom 03.07.2019, 14:26 Uhr
Mendig/Maria Laach

Ausgebranntes Auto: Mann merkt Feuer bei Mendig während der Fahrt

Total ausgebrannt ist ein Auto am Dienstagabend auf der L 113 zwischen Mendig und Maria Laach. Der Fahrzeugführer bemerkte die plötzliche Rauchentwicklung laut Polizeimeldung während der Fahrt, konnte noch rechtzeitig unverletzt aus seinem Auto flüchten und die Rettungskräfte verständigen.

Ein Auto ist am Dienstagabend auf der L 113 zwischen Mendig und Maria Laach total ausgebrannt.
Ein Auto ist am Dienstagabend auf der L 113 zwischen Mendig und Maria Laach total ausgebrannt.
Foto: Polizei

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehren konnte ein vollständiges Ausbrennen des Fahrzeugs nicht mehr verhindert werden. Durch die massive Brandentwicklung wurde auch die Fahrbahndecke der Landesstraße beschädigt. Über eine Ursache für das Feuer im Wagen war im ersten Polizeibericht noch nichts zu erfahren. Im Einsatz an der Brandstelle waren die Feuerwehren aus Mendig, Brohltal, Niederzissen und Glees mit insgesamt 23 Mann. Außerdem kümmerten sich die Polizeiinspektionen Mayen und Remagen sowie die Straßenmeisterei Kruft um das Geschehen.