Archivierter Artikel vom 02.06.2017, 17:32 Uhr
Andernach

August-Horch-Schule in Andernach verwüstet: Polizei ermittelt die Täter

Im Fall der Einbrüche in die August-Horch-Schule und die Grundschule Hasenfänger in Andernach vom vergangenen Wochenende hat die Polizei jetzt mehrere Täter ermittelt. Dabei handelt es sich nach Mitteilung der Polizei um mehrere Jugendliche beziehungsweise Heranwachsende aus dem Raum Andernach.

Menschenleer ist am Montagvormittag der Schulhof der berufsbildenden August-Horch-Schule. Kurz vor Unterrichtsbeginn hatte die Schulleitung alle Schüler wieder nach Hause geschickt.  Fotos: Raphael Markert
Menschenleer ist am Montagvormittag der Schulhof der berufsbildenden August-Horch-Schule. Kurz vor Unterrichtsbeginn hatte die Schulleitung alle Schüler wieder nach Hause geschickt. Fotos: Raphael Markert
Foto: Raphael Markert

Die Täter hatten, als sie in der Schule Fenster und Türen einschlugen und Klassenräume verwüsteten, umfangreiche Spuren hinterlassen, die die Polizeibeamten nun auf die richtige Spur brachten. Im Zuge der Ermittlungen ordneten die Beamte Durchsuchungen an und stellten Diebesgut sicher. Die Täter sind bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten.

Bei ihrer Diebestour durch die August-Horch-Schule hatten die Täter erhebliche Schäden verursacht. Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden auf schätzungsweise 50.000 Euro, bis Ermittlung der tatsächlichen Schadenshöhe wird aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Verwüstungen waren so gravierend, dass die Schulleitung für Montag den Unterricht komplett absagen musste. mko