Plus
Mayen/Koblenz

Aufatmen im Modehaus in Mayen: Bei Küster läuft der Betrieb weiter – zunächst

Ungehindert läuft das Weihnachtsgeschäft beim früheren Modehaus Küster. Der Insolvenzverwalter versucht mit seinem Team, den neuen Eigentümer Aachener Modehaus zu retten.  Foto: Andreas Walz
Ungehindert läuft das Weihnachtsgeschäft beim früheren Modehaus Küster. Der Insolvenzverwalter versucht mit seinem Team, den neuen Eigentümer Aachener Modehaus zu retten. Foto: Andreas Walz
Lesezeit: 1 Minute

Aufatmen bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der drei Filialbetriebe des „Aachener Modehauses“ in der Region – zunächst: Der Geschäftsbetrieb soll auch nach dem Insolvenzantrag „uneingeschränkt fortgeführt werden“, wie es auf Anfrage vonseiten des Insolvenzverwalters Christoph Schulte-Kaubrügger aus Berlin heißt. Dies betreffe alle neun Betriebe im Bundesgebiet, also auch das frühere Modehaus Küster in Mayen sowie die beiden Koblenzer Häuser in der Löhrstraße und im Forum.

Parallel sondiere Schulte-Kaubrügger mit seinem Team die Sanierungsmöglichkeiten der TEH Textilhandelsgesellschaft und das Interesse von potenziellen Investoren. „Nach meinen ersten Gesprächen mit der Geschäftsleitung sind mein Team und ich überzeugt, Fortführungs- beziehungsweise Sanierungsmöglichkeiten für das Unternehmen erarbeiten zu können“, erklärte der Anwalt. Ob und gegebenenfalls wann die noch nicht geöffneten ...