Plus
Ochtendung

Antrag wird beraten: Soll Ochtendung zur Stadt werden?

Sollte sich Ochtendung künftig Stadt nennen dürfen? Diese Frage wird derzeit in der Ortsgemeinde diskutiert. Hintergrund ist ein Antrag, der am Donnerstag, 28. Juni, von 19 Uhr an ein Thema in der Sitzung des Haupt-, Finanz- und Personalausschusses sein wird. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Debatte kontrovers geführt wird.

Von Anne Fuhrmann
Lesezeit: 3 Minuten
Mit mehr als 5400 Einwohnern und einer Gesamtfläche von 24 Quadratkilometern ist Ochtendung der zweitgrößte Ort in der Verbandsgemeinde Maifeld, trägt aber anders als Polch und Münstermaifeld trotz stetig wachsender Bevölkerung nicht den Titel „Stadt“. Im neuen Regionalen Raumordnungsplan wird Ochtendung seit Kurzem als Grundzentrum ausgewiesen. Mit dieser Anerkennung erhofft ...