Archivierter Artikel vom 07.06.2016, 19:49 Uhr
Plus
Ochtendung/Koblenz

Anschlag in Ochtendung: Brandbombe aus Rache an Haus geworfen?

Rachegelüste im Zusammenhang mit Damengeschichten und Streit bei Drogengeschäften scheinen das Motiv für den Brandanschlag mit einem Molotowcocktail in der Ochtendunger Hauptstraße zu sein. Dies lässt sich aus Zeugenaussagen schließen, die nun vor dem Koblenzer Landgericht bekannt wurden. Am zweiten Verhandlungstag des Prozesses, der sich mit den Ereignissen in den frühen Morgenstunden des 19. Juli vergangenen Jahres befasst, sind zwei Männer (26 und 20 Jahre) aus dem Maifeldort angeklagt. Ihnen werden Brandstiftung, Körperverletzung und Drogenhandel mit nicht unerheblichen Mengen sowie Beihilfe dazu vorgeworfen.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema