Archivierter Artikel vom 05.07.2022, 06:00 Uhr
Plus
Andernach

Angesichts der Energiepreiskrise: Andernacher Gremien wollen schnell weg von Öl und Gas

Als der Grünen-Fraktionsvorsitzende Christoph Henrichsen kurz nach Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine im Planungsausschuss vorschlug, die Stadt solle eine kommunale Wärmestrategie entwickeln (lassen), um den Weg für eine klimaneutrale Wärmeversorgung zu ebnen, reagierten die Ausschussmitglieder noch eher verhalten. Wenige Wochen später hat sich der Wind unter dem Eindruck steigender Energiepreise und drohender Gaslieferengpässe gedreht.

Von Martina Koch Lesezeit: 3 Minuten