Archivierter Artikel vom 19.04.2017, 16:43 Uhr
Andernach

Andernach: Stromausfall legt große Teile der Kernstadt lahm

Ein Stromausfall hat am Dienstagabend mehrfach große Teile der Kernstadt lahmgelegt und auch auf in den sozialen Netzwerken für Aufregung gesorgt. Laut Jan Deuster, Geschäftsführer der Stadtwerke Andernach, war „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ ein durch Baggerarbeiten verursachter und nicht gemeldeter Leitungsschaden die Ursache. Dieser sei schon vor einigen Wochen, wenn nicht sogar Monaten entstanden, habe aber nun erst in einer Art Kettenreaktion zum Ausfall zweier Hauptleitungen in der Kernstadt geführt.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa

In der Facebook-Gruppe „Aktuell – Du bist Andernacher, wenn …“ berichteten zahlreiche Stromkunden von bis zu drei Stromausfällen mit einer Dauer von jeweils bis zu 20 Minuten. Dieser scheinbaren Serie liege aber tatsächlich ein einziges Ereignis zugrunde, betont Deuster im RZ-Gespräch. Beim Versuch, die Versorgung unter Umgehung der beschädigten Abschnitte wiederherzustellen, könne es zu wiederholten Ausfällen kommen. Kein Zusammenhang bestehe mit einem Baggerschaden Ende Dezember, der einen mehr als einstündigen Stromausfall ausgelöst hatte. mif