Plus
Andernach

„Andernach rockt”: Veranstalter übergeben 12.000 Euro Spendengelder an drei Einrichtungen für Kinder

Insgesamt 12.000 Euro konnten die Veranstalter von „Andernach rockt” im Veranstaltungsort Schlossgarten an drei soziale Einrichtungen der Stadt Andernach überreichen.
Insgesamt 12.000 Euro konnten die Veranstalter von „Andernach rockt” im Veranstaltungsort Schlossgarten an drei soziale Einrichtungen der Stadt Andernach überreichen. Foto: Wolfgang Lucke

Spendenschecks in Höhe von insgesamt 12.000 Euro konnten die Veranstalter von „Andernach rockt” im Veranstaltungsort Schlossgarten an drei soziale Einrichtungen der Stadt Andernach überreichen. Die Summe, die durch Ticketverkäufe, den Getränkeausschank und Spenden gesammelt wurde, kommt nun drei Kindereinrichtungen in Andernach zugute.

Anzeige

Die Kita St. Hildegard und die Kita Eich-Hörnchen erhalten Mittel für neue Spielmaterialien und -bereiche, während das Jugendensemble „tik-Theater im Keller” die finanzielle Unterstützung für ein neues Theaterstück erhält. „Damit wurde unsere Spende vom vergangenen Jahr deutlich getoppt”, freute sich Tanja Salkowski, Projektmanagerin von Andernach rockt. Er habe persönlich erlebt, so Oberbürgermeister Christian Greiner, mit wie viel Herzblut die Veranstalter an die Sache herangegangen seien.

Viele Zahnrädchen hätten da ineinander gegriffen. Die Stadt werde das Projekt auch weiterhin nach ihren Möglichkeiten unterstützen. Bürgermeister Claus Peitz ergänzte in Erwiderung einiger kritischer Äußerungen: „Andernach rockt wird es auch im nächsten Jahr geben, ob an dieser oder einer anderen Location.”