Archivierter Artikel vom 14.04.2015, 08:44 Uhr
Plus
Kreis MYK

An MYK-Schulen sind alte Sprachen quicklebendig

„Quod me nutrit, me destruit“, hat sich US-Schauspielerin Angelina Jolie unter den Bauchnabel tätowieren lassen: „Was mich ernährt, zerstört mich.“ Die Sprache Latein hat auch im 21. Jahrhundert noch immer viele Anhänger – nicht nur in Hollywood. Im Kreis Mayen-Koblenz üben derzeit 1245 Gymnasiasten Ablativ und Gerundiv, zwölf lernen Altgriechisch. Das Interesse an den alten Sprachen ist seit Jahren stabil.

Lesezeit: 3 Minuten