Archivierter Artikel vom 21.06.2016, 15:46 Uhr
Plus
Nickenich/Andernach

Aktionstag in Andernach: Den Hut ziehen vor Krebskranken

Nach dieser Diagnose ist nichts mehr wie vorher: Krebs. „Man hat eine unheimliche Angst sterben zu müssen“, sagt Almut Kahmeier, Leiterin der Andernacher Gruppe Frauenselbsthilfe nach Krebs. Fragen schwirren durch den Kopf: Wie reagiert der Partner? Sieht man die Kinder aufwachsen? Hat der Patient die Behandlung hinter sich, ist es nicht vorbei: „Bei Brustkrebs gilt man nie als geheilt, nach 10 oder 20 Jahren können sich noch Metastasen bilden“, sagt Kahmeier.

Lesezeit: 3 Minuten