Archivierter Artikel vom 02.04.2015, 21:08 Uhr
Mayen

Ätzenden Stoff eingeatmet: Arbeiter bei Unfall in Kartonfabrik verletzt

Bei einem Unfall ist am Donnerstagabend gegen 19 Uhr in der Firma Weig eine geringe Menge Polysinth ausgetreten. Ein Arbeiter wurde verletzt, als er den ätzenden Stoff einatmete. Ein kleines Stück Metall habe sich in dem Behälter befunden und zu einem Leck geführt, so die Polizei Mayen.

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Gefahr für die Bevölkerung habe aber nie bestanden. Der Unfall in der Kartonfabrik hat für großes Aufsehen gesorgt, weil Polizei und Feuerwehr mit vielen Kräften an Ort und Stelle waren. So untersuchten zum Beispiel die Spezialisten vom Gefahrstoffzug der Feuerwehr, ob die Luft wieder rein ist.