Archivierter Artikel vom 05.11.2020, 11:47 Uhr
Plus
Mayen

Adventsmarkt in der Genovevaburg fällt aus – Kerze auf Goloturm wird leuchten

Corona macht leider auch vor der Vorweihnachtszeit nicht halt: Der Adventsmarkt in der Genovevaburg kann aufgrund der geltenden 12. Corona-Bekämpfungsverordnung nicht stattfinden. Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen und auch Spezialmärkte, sind derzeit nicht erlaubt. Die notwendigen Abstände an den Ständen in der Genovevaburg könnten ohnehin nur schwerlich eingehalten werden. Auch das gemütliche, aber vor allem enge Beisammenstehen beim Entzünden der größten Kerze und dem offiziellen Startschuss des Marktes ist in Zeiten einer Pandemie nur schwer vorstellbar.

Die größte Adventskerze in der Region erstrahlt auch in dieser Vorweihnachtszeit. Doch die feierliche Entzündung im Rahmen der Eröffnung des Adventsmarktes kann unter Corona-Bedingungen nicht durchgeführt werden.
Die größte Adventskerze in der Region erstrahlt auch in dieser Vorweihnachtszeit. Doch die feierliche Entzündung im Rahmen der Eröffnung des Adventsmarktes kann unter Corona-Bedingungen nicht durchgeführt werden.
Foto: Josef Dedenbach

Natürlich wird trotzdem ab dem 27. November die größte Kerze auf dem Goloturm erstrahlen. Auch durch den „Mayener Lichterglanz“, an dem sich mehr als 60 Hauseigentümer und Mieter beteiligen, indem sie gleichzeitig ihre Beleuchtung anschalten, werden tolle Akzente gesetzt. Die Entzündung der Kerze auf dem Goloturm und des Lichterglanzes findet, wie in den vergangenen Jahren auch, bei ausreichender Dunkelheit am Freitag, 27. November, um 17.30 Uhr statt.

Aktuelle Infos zu den Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit sind im Internet unter der Adresse www.mayen.de zu finden.