Archivierter Artikel vom 10.09.2017, 11:48 Uhr
Maifeld

ADAC-Moselschiefer-Classic: Oldtimer finden auf dem Maifeld viele Bewunderer

Vier Mal machten die 135 Autos und 17 Motorräder der 13. ADAC-Moselschiefer-Classic in diesem Jahr auf dem Maifeld Station. Nach Stopps in Mertloch und Polch kam es am Alten Backhaus von Rüber zu kurzfristigen Staus.

In Rüber wurden die Teilnehmer der ADAC-Moselschiefer-Classic freundlich empfangen.
In Rüber wurden die Teilnehmer der ADAC-Moselschiefer-Classic freundlich empfangen.
Foto: Heinz Israel

Denn dort auf dem Dorfplatz verwöhnte der Gemischte Chor die Zuschauer mit Kaffee und Kuchen, während Alt-Ortsbürgermeister Leo Klöckner angeregt mit den Fahrern plauderte, was die Durchfahrt der Teilnehmer leicht verzögerte. Der Moderator wusste in seiner gewitzten Art immer eine Brücke zu den technischen Daten und Standorten der Fahrzeuge zu schlagen.

Am Nachmittag kurvten die Oldtimer dann über den Ochtendunger Raiffeisenplatz. Auf dem angrenzenden Schulhof wurden einheimische Old- und Youngtimer-Raritäten zu einem Spalier für die Rundfahrtteilnehmer platziert. Vor dem Rathaus hatten die Aktiven der „Automobile Kultur Ochtendung“ einen Parcours mit Durchfahrtskontrolle angelegt, den unerwartet viele Besucher säumten. Hans-Georg Hammes stellte die Fahrzeuge und ihre Piloten vor. hi