Mendig

„20*C+M+B+21“: Sternsinger in Mendig finden kreative Wege zu den Menschen

Rund um den Dreikönigstag ziehen normalerweise die Sternsinger in farbenprächtigen Gewändern, mit Krone und Stern von Haus zu Haus, um den Segen zu bringen und Spenden für Kinder in Not zu sammeln. Auch Maximilian Westermann beteiligte sich im vergangenen Jahr an der weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder im Rahmen des Dreikönigssingens im unteren Stadtteil von Mendig.

Elvira Bell Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net