40.000
  • Startseite
  • » Panorama
  • » Kindertheatergruppen aus Katzenelnbogen spielten für Grundschüler
  • Aus unserem Archiv
    Katzenelnbogen

    Kindertheatergruppen aus Katzenelnbogen spielten für Grundschüler

    Die beiden Kindertheatergruppen der Freien Evangelischen Kirchengemeinde aus Katzenelnbogen, die von Friedhelm Martens geleitet werden, haben für die Schüler der Grundschule im Einrich gespielt.

    Katzenelnbogen - Die beiden Kindertheatergruppen der Freien Evangelischen Kirchengemeinde aus Katzenelnbogen, die von Friedhelm Martens geleitet werden, haben für die Schüler der Grundschule im Einrich gespielt. Die jungen Zuschauer hatten sehr viel Spaß an den Theaterstücken und freuen sich schon auf weitere Vorführungen, die mittlerweile zu einer kleinen Tradition an der Katzenelnbogener Grundschule geworden sind.

    Die sieben- bis zehnjährigen „Theatermäuse“ führten allen Erstklässlern der Grundschule „Königin Schlampi“ vor. Das Stück handelt davon, dass das Volk der Schlampis, das unter der Erde lebt, nicht lesen, schreiben und rechnen kann und will. Eines Tages jedoch besucht seine Königin die Erdoberfläche und erlebt Kinder in der Schule. Sie interessiert sich für Buchstaben und Zahlen und lernt sie. Im Erdenreich zeigt sie dann stolz, was sie gelernt hat. Fortan lernen auch die anderen Schlampis. Das Stück sollte den i-Dötzchen zeigen, wie schön es sein kann, mit Buchstaben und Zahlen umgehen zu können. Sie sollen animiert werden, mit noch mehr Spaß zu lernen.

    Die „Bühnenbande“ – die Theatergruppe, bei der 11- bis 15-Jährige mitspielen – zeigte ihr Stück „Mit Speck fängt man Mäuse“. Ihre Zuschauer waren die Ganztagsschüler der Grundschule im Einrich. Es ging um einen dicken, faulen Kater, der keiner Maus etwas zuleide tun kann und nun auf einmal Mäuse jagen soll. Mit List bringt er die Mäuse dazu, sich tot zu stellen, wenn er in ihre Nähe kommt. So wird aus dem faulen Kater namens Speck der berühmte Mäusejäger Sir Bacon, ehe er als Scharlatan enttarnt wird. Der Förderverein der Grundschule im Einrich unterstützte die beiden Theateraufführungen durch eine Spende als Anerkennung und Dankeschön an die Schauspieler.

    Panorama
    Meistgelesene Artikel