40.000
  • Startseite
  • » Panorama
  • » Galt lange als ausgestorben: Der Uhu ist zurück in Rheinland-Pfalz
  • Aus unserem Archiv
    Rheinland-Pfalz

    Galt lange als ausgestorben: Der Uhu ist zurück in Rheinland-Pfalz

    Lange galt er als ausgestorben - mittlerweile ist der Uhu in Rheinland-Pfalz wieder heimisch und wagt sich auch in die Städte vor. 300 bis 350 Brutpaare bevölkern das Land, sagt Stefan Brücher von der Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen im nordrhein-westfälischen Bad Münstereifel. Sein Fazit: "Uhus in Städten sind noch eine Ausnahme, aber eine zunehmend regelmäßige."

    Diese beeindruckenden Augen! Der Uhu, Deutschlands größte Eulenart, wird auch in Rheinland-Pfalz wieder heimisch.
    Diese beeindruckenden Augen! Der Uhu, Deutschlands größte Eulenart, wird auch in Rheinland-Pfalz wieder heimisch.
    Foto: dpa

    Die eindrucksvollen Tiere brüten zum Beispiel an der Wand einer Kirche, die sie für einen Felsen halten. Weil die guten Brutplätze in Steinbrüchen und Wäldern knapper werden, probieren es unerschrockene Uhus inzwischen auch mal in der Stadt. "Hier finden sie gute Jagdmöglichkeiten", erklärt Brücher. Auf dem Speiseplan dieser Großeulen stehen etwa Tauben, Krähen oder auch Igel.

    Olaf Strub vom Naturschutzbund (Nabu) Rheinland-Pfalz berichtet von Uhus, die sich in einem Steinbruch bei Mainz-Weisenau eingenistet haben. "Uhus brüten inzwischen an Stellen, wo sie vor zehn Jahren noch nicht zu finden waren - auch in Siedlungsnähe."

    Zwei Meter Spannweite

    Uhus sind die größte heimische Eulenart - bis zu 70 Zentimeter groß und mit einer Flügelspannweite von knapp zwei Metern. Sie haben eine massige Gestalt und einen dicken Kopf, das Gefieder ist braun gemustert. Brutplätze suchen sie oft an Felswänden, in Steinbrüchen oder auch in Gebäuden unweit von Mülldeponien oder in Ruinen und Schutthalden.

    Bis weit ins 20. Jahrhundert wurden Uhus scharf verfolgt und schließlich ausgerottet, weil Jäger sie als Konkurrenten sahen. Jetzt sind sie streng geschützt.

    Panorama
    Meistgelesene Artikel