40.000
Aus unserem Archiv

RZ-INTERVIEW mit Johann Lafer: Vom Gemeinsamkochen, Pfannkuchenwettbewerb und Lieblingsrezept

Der Koch Johann Lafer liebt die gute, frische Küche. Und er sieht keinen Grund, warum nicht Kinder den gleichen Geschmack daran finden sollten wie die großen Genießer. Bei seinen eigenen Kindern hat's jedenfalls schon prima geklappt, wie er im Interview erzählt.

Pfannkuchenwerfen – das macht dem Sternekoch Lafer ebenso Spass wie den Kindern der Grundschule Guldental. Vielleicht wird bald ein Wettbewerb daraus.
Pfannkuchenwerfen – das macht dem Sternekoch Lafer ebenso Spass wie den Kindern der Grundschule Guldental. Vielleicht wird bald ein Wettbewerb daraus.

Ihre Kinder kommen hungrig aus der Schule nach Hause: Wer kocht?

Meine Frau kommt zur gleichen Zeit aus dem Büro. Meist kochen die drei dann zusammen, das spart Zeit und macht Spaß!

Irgendwas auf Ihrer Restaurant-Speisekarte, mit dem Sie notfalls Ihren Nachwuchs satt bekämen?

Unsere Kinder waren von klein auf in der Stromburg mit dabei. Klar habe ich darauf geachtet, dass sie alles probieren! Es gibt das eine oder andere Gericht, das vielleicht nicht ihr Geschmack ist, aber grundsätzlich essen sie sehr gerne hier und – sie werden auch satt.

Wo steht Ihr aktueller Rekord im Pfannkuchenwenden?

Das habe ich noch nicht ausprobiert, aber sie bringen mich da auf eine Idee! Wir könnten mit Kindern einen solchen Wettbewerb durchführen. Dann fehlen uns nur noch Genießer um die Produktion zu verzehren.

Ihre private Küche lässt sich so absenken, dass auch Ihre Kinder bequem am Herd stehen können. Was kommt auf den Tisch, wenn die bestimmen?

Unsere Tochter backt am liebsten Kuchen oder Gebäck, sie macht das hervorragend. Wenn es um die Alltagsküche geht, zaubern sie meist etwas aus meinen Rezepten und wandeln es ab.

Sind Sie streng bei den Tischsitten?

Na ja, meine Frau ist da strenger. Es gehört einfach dazu, dass man seinem Gegenüber einen „appetitlichen“ Anblick bietet. Tischmanieren bedeuten Respekt vor den Menschen die mit uns speisen.

Wie alt muss ein Kind sein, damit man es in Ihr Restaurant mitnehmen kann?

Da gibt es keine Grenzen! Wir haben unsere überall mitgenommen. Service und Küche sollten natürlich auf die Wünsche der Kleinen eingehen können, damit meine ich nicht, nur Pommes, Würstchen und Co. zu servieren. Bei uns dürfen die Kinder in die Küche, um sich alles anzuschauen und auch zu probieren. So ist dann ganz schnell das Interesse an Neuem geweckt.

Wann haben Sie Ihren Kindern beigebracht, wie man einen Hummer knackt?

Relativ früh, an das Alter der Kinder kann ich mich nicht mehr erinnern. Es war aber in jedem Fall in unserer Restaurantküche. Allerdings ist Hummer nicht ihr Lieblingsessen, das wäre auch zuviel des Guten.

Ein einfaches Essen, das gut schmeckt, gesund ist und das wirklich jeder kochen kann!?

Da gibt es so viele, dass mir die Wahl schwer fällt! Was halten Sie von einem wunderbarem Kalbsrahmgulasch mit selbstgemachten Kräuterspätzle?

Finden Sie auch, dass Mama am besten kocht?

Natürlich wird der Geschmack von der Küche der Mutter und den Erzeugnissen der Region geprägt (eigentlich…). Die Erinnerung an Gerichte aus der Kindheit bleibt immer wach. Bei mir wurde in dieser Zeit die Liebe zu guten, frischen Produkten und deren natürlichem Geschmack geprägt.

Ohne welches Gericht können Sie nicht leben?

Ohne ein gutes Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salate mit Kürbiskernöl verfeinert.

Und was haben Sie als Kind am liebsten gemocht?

Eben dieses Wienerschnitzel und natürlich Mamas Mehlspeisen.

Erinnern Sie sich noch, wann und wo Sie es das letzte Mal gegessen haben?

Ja, gestern in unserer Küche.

Die Fragen stellte Nicole Mieding

Schule des guten Geschmacks-Artikel
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

16°C - 29°C
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C
Dienstag

17°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!