40.000

KoblenzUraufführung am Theater Koblenz: Am neuen „King Lear“ scheiden sich die Geister

Andreas Pecht

Diesem Stück eilt ein Ruf voraus: "König Lear" ist eines der düstersten Stücke William Shakespeares – und vielleicht die bedeutendste Tragödie des Welttheaters. In Koblenz eröffnet nun das Schauspiel "King Lear" von John von Düffel einen völlig neuen Blick auf das Werk.

Ein Licht an diesem Theaterabend: Georg Marin spielt als Lear den Wahnsinn Shakespeares aus – sonst bleibt das Ensemble unscheinbar.Foto: Matthias Baus

Wann immer in der Literatur oder unter passionierten ...

Lesezeit für diesen Artikel (738 Wörter): 3 Minuten, 12 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kultur
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!