40.000
Aus unserem Archiv

Hunsrück: In Bärenbach ist das Herz von Rheinland-Pfalz

Bärenbach ist nicht der Nabel der Welt, aber der geografische Mittelpunkt von Rheinland-Pfalz. Den Titel trägt mein Heimatort seit dem 1. Dezember 1982, als der damalige Ministerpräsident Bernhard Vogel in einer Feierstunde den Ort im Hunsrück offiziell dazu erklärt.

Ein Findling markiert seit 1983 den geografischen Mittelpunkt von Rheinland-Pfalz – und zwar in Bärenbach im Hunsrück. 
Ein Findling markiert seit 1983 den geografischen Mittelpunkt von Rheinland-Pfalz – und zwar in Bärenbach im Hunsrück.
Foto: Michael Bongard
Meine Kumpels und ich unternehmen damals gerade die ersten Gehversuche und wissen noch nicht, dass der Ort uns immer begleiten wird. Allein auf die banale Frage „Wo kommt ihr denn her?“ antworten wir vor allem in jungen Jahren stolz: „Aus Bärenbach, dem Mittelpunkt von Rheinland-Pfalz.“

Die Idee für die Stätte hat der damalige Landtagsabgeordnete Walter Mallmann. Der heutige Stadtbürgermeister von St. Goar fragt seine Mitbürger in einem Preisausschreiben: Wo ist das Zentrum von Rheinland-Pfalz? Mehr als 1000 Einsendungen gibt es, die exakte Antwort liefert das Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation. Mittels dreier verschiedener Methoden wird der geografische Mittelpunkt gesucht. Alle Verfahren ergeben eine gute Übereinstimmung – und die liegt am Waldrand von Bärenbach in Blickrichtung zum zwei Kilometer entfernten Flughafen Hahn. Ein Findling samt Steinplatte mit den Umrissen von Rheinland-Pfalz markiert seit der feierlichen Einweihung am 23. Juli 1983 das Herz des Bundeslandes.

Meine Kumpels und ich laufen an dem Tag im Festzug schon munter mit, später rennen wir aus verschiedenen Gründen „hoch“ zum Mittelpunkt. Der Ort zieht uns immer wieder magisch an, weil er einmalig und für jeden Bärenbacher identitätsstiftend ist – und mit einer großen Hütte plus Feuerstelle zwischen den Feldern und Wäldern einfach zum ungestörten Verweilen einlädt.

Michael Bongard

  • Von Koblenz kommend, führt die Hunsrückhöhenstraße B 327 nach Bärenbach, von Mainz aus die Bundesstraße B 50. Im Ortskern geht es ab auf die Schwarzener Straße – geradewegs hin zum Mittelpunkt, der 600 Meter nördlich des 450-Seelen-Orts liegt.

303 magische Orte
Meistgelesene Artikel