London

Wie das Netz gewoben wurde: Vor 20 Jahren veränderte “WWW” unser Leben

Amy Taylor ist keine Frau, nach der sich die Männer umdrehen: klein und kugelrund, mit gerötetem Gesicht und kleinen Augen hinter einer unmodischen Brille. Dennoch schaffte es die 101 Kilo schwere Kellnerin aus London, die Liebe ihres Lebens zu finden – Dave, einen glatzköpfigen Ex-Clubinhaber aus Cornwall. Dass ihre Ehe zerbrach, liegt auch an einer Erfindung, die nun ihren 20. Geburtstag feiert: das Internet. http://swns.com/love-rat-hubby-cheated-in-the-virtual-world-101603.html 2008 sorgte Amy für Schlagzeilen, als ihre Ehe zerbrach. Die Britin ließ sich von ihrem Mann scheiden, nachdem sie ihn beim Liebesspiel auf dem Internet-Portal „Second Life“ mit einer computergenerierten Prostituierten erwischt hat.

Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net