Archivierter Artikel vom 29.03.2014, 13:38 Uhr

Vorher-Nachher-Fotos zur Earth Hour: Licht aus um 20.30 Uhr

Rheinland-Pfalz/Berlin – Die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz liegt plötzlich ebenso im Dunkel wie Porta Nigra, Theodor-Heuss-Brücke in Mainz, der Limburger Dom – oder weitere Plätze in 7000 Städten. Zur Earth Hour geht um 20.30 Uhr das Licht aus. Ein Vorgeschmack.

Lesezeit: 2 Minuten

Die Theodor-Heuß-Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden wurde zur Earth Hour bereits in früheren Jahren nicht mehr angestrahlt.
Die Theodor-Heuß-Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden wurde zur Earth Hour bereits in früheren Jahren nicht mehr angestrahlt.

Mit der zum achten Mal stattfindenden „Earth Hour“ des WWF soll erneut ein Zeichen für Umwelt- und Naturschutz gesetzt werden. Die erstmals 2007 veranstaltete globale Aktion soll zeigen, dass jeder seinen Beitrag zum Schutz des Klimas leisten kann. Der Einspareffekt ist minimal, aber die Experten sprechen von hoher Symbolwirkung. Neben Verwaltungen und Wirtschaft sind auch Privatleute aufgerufen, bei sich zu Hause das Licht zu löschen.

Die „Earth Hour“ hat ihren Ursprung im australischen Sydney. Dort schalteten im Jahr 2007 Hunderttausende Menschen erstmals gemeinsam das Licht aus. 2013 beteiligten sich weltweit 6765 Städte in 154 Ländern an der Aktion, hier ist eine Liste der in Rheinland-Pfalz beteiligten Kommunen und Gebäude.

Hier haben wir einige Fotos aus den vergangenen Jahren zusammengetragen. Es beginnt mit einem großartigen Foto von Singapur – oder eigentlich zwei. Sie sind vom gleichen Punkt mit unverändertem Ausschnitt aufgenommen. Wer mit der Maus darüber fährt oder bei einem Tablet auf das Bild tippt, knippst das Licht aus. Foto: WWF/ Earth Hour Global

In der Fushan Bucht in Qiangdao in der Shangdong Proviz. In China beteiligten sich sehr viele Städte. Fotos: Wu Hong/dpa

Und noch ein Bild aus Qiangdo. Fotos: Wu Hong/dpa

Weiter mit Macau in China. Foto: WWF Earth Hour Global

Deutlicher Unterschied in Hongkong. Foto: ALEX HOFFORD / WWF / dpa

Der Blick von “Singapur Flyer", dem mit 158 Metern höchsten Riesenrad der Welt. Foto: Stephen Morrison/dpa

Und das Riesenrad selbst... Foto: WWF Earth Hour Global

Die Petronas-Türme in Kuala Lumpur in Malaysia. Fotos: Shamshahrin Shamsudin/EPA

In Moskau schien es zur Earth Hour bei diesen Aufnahmen noch gar nicht richtig dunkel zu sein. Fotos: Sergej Ilnitsky/dpa

Licht aus am Brandenburger Tor. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Autor:
Lars Wienand
(Mail, )

Mit dem öffnen des externen Inhaltes erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an http://platform.twitter.com/widgets/follow_button.html?screen_name=larswienand&lang=de übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.