Archivierter Artikel vom 09.01.2014, 15:33 Uhr

Tank explodiert: Riesen-Rauchwolke in ganz Köln zu sehen

In weiten Teilen von Köln ist die riesige Rauchsäule zu sehen. In Köln-Godorf bei Shell ist am Donnerstag in Deutschlands größter Raffinerie ein Tank explodiert, eine 20 Meter hohe Flamme soll entstanden sein. Über Verletzte war zunächst nichts bekannt, der Brand war aber bereits nach kurzer Zeit wieder gelöscht.

Das Gelände um die Raffinerie, sowie alle Straßen, die dorthin führen, wurden weiträumig gesperrt. Sirenen heulten. Anwohner sollen Fenster geschlossen zu halten. Der WDR meldet, dass Einsatzkräfte der Feuerwehr im Kölner Stadtgebiet die Konzentration von Schadstoffen in der Luft messen. Shell zufolge befand sich in dem Tank der als Lösungsmittel eingesetzte aromatische Kohlenwasserstoff Toluol. Die Warnhinweise der Feuerwehr blieben zunächst bestehen.

Die gewaltige Rauchwolke, die für einige Minuten am Himmel stand, war schnell aus allen Himmelsrichtungen dokumentiert.

Mit dem öffnen des externen Inhaltes erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an //storify.com/larswienand/aus-allen-richtungen-bilder-der-explosion-bei-shel/embed?border=false&template=slideshow übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.