Archivierter Artikel vom 20.03.2015, 11:36 Uhr
Frankfurt

Strenger Geruch: A380 von Lufthansa nach San Francisco vor Start evakuiert

Ein A380 der Lufthansa musste am Freitag wegen strenger Gerüche an Bord evakuiert werden. Der Flug musste später gestrichen werden.

Lesezeit: 1 Minuten

Die Passagiere mussten das Flugzeug zunächst verlassen. Foto: Christian Lindner
Die Passagiere mussten das Flugzeug zunächst verlassen.
Foto: Christian Lindner

Sie sollte um 10 Uhr starten, und sie war auch schon unterwegs zur Startbahn – aber dann musste sie vom Rollfeld zurück auf Position: Wie die Lufthansa bestätigte, musste ein A380 mit Ziel San Francisco am Frankfurter Flughafen am Morgen wegen Gerüchen an Bord evakuiert werden. Die Feuerwehr untersucht die Maschine. Wie lange das dauern und wann und ob die Maschine fliegen kann, war zunächst unklar. Von Beschwerden von Menschen an Bord war zunächst nichts bekannt. An Bord von Flug LH454 waren 360 Passagiere und etwa 20 Besatzungsmitglieder.

Flug LH454 musste vor dem Start umkehren. <a href="http://www.flightradar24.com/DLH454/5cc181f" target="_blank">Auf flightradar24.com</a> können Flugzeuge verfolgt werden.
Flug LH454 musste vor dem Start umkehren. Auf flightradar24.com können Flugzeuge verfolgt werden.

In der vergangenen Woche hatte eine Maschine der British Airways von London nach Dubai 30 Minuten nach dem Start wegen eines Geruchs umdrehen müssen. Da hatte aber die Feuerwehr nichts ausrichten können. Ursache war ein Desaster auf der Bordtoilette – von dort stank es so sehr wegen „flüssiger Fäkalien“, dass der Pilot keine andere Möglichkeit als die Umkehr gesehen hatte...

Update: Feuerwehr und Lufthansa-Techniker haben keine Ursache für den Geruch gefunden und auch keine Schadstoffe in der Kabine nachweisen können. „Unsere Crews werden in der Geruchswahrnehmung trainiert, die Sicherheit der Fluggäste hat für uns oberste Priorität“, sagte ein Lufthansa-Sprecher. Der Flug wurde aber gestrichen, da durch die Verzögerung zulässige Arbeitszeiten überschritten worden wären und man so schnell keine Ersatz-Crew fand.