Archivierter Artikel vom 31.10.2014, 20:03 Uhr
Los Angeles

SpaceShipTwo stürzt in der Wüste ab

Das Raumflugzeug „SpaceShipTwo“ ist im US-Bundesstaat Kalifornien abgestürzt. Dabei kam nach Angaben der Polizei ein Mensch ums Leben, ein zweiter wurde schwer verletzt. Die Maschine gehört dem Unternehmen Virgin Galactic des exzentrischen britischen Milliardärs Richard Branson.

Das 18 Meter lange „SpaceShipTwo“ bietet zwei Piloten und sechs Passagieren Platz. Es wurde gebaut, um von einem Trägerflugzeug in rund 15 Kilometer Höhe gebracht zu werden. Dann koppelt sich das Raumflugzeug ab und steigt mit Raketenantrieb auf 110 Kilometer Höhe. Die Passagiere sind dann einige Minuten schwerelos.

Es war der 55. Flug von SpaceshipTwo. Virgin Galactic bestätigte den Zwischenfall bei einem Test. Dabei sei es zu einer Anormalie gekommen, die zum Verlust des Raum-Flugzeugs geführt habe.

Twitter

During the test, the vehicle suffered a serious anomaly resulting in the loss of SpaceShipTwo. WK2 landed safely. (2 of 4)

— Virgin Galactic (@virgingalactic) 31. Oktober 2014

Einige Hundert Menschen haben schon einen der Flüge gebucht, die ab 2015 angeboten werden sollten. Darunter sind auch die deutsche Unternehmerin Sonja Rohde und der US-Schauspieler Ashton Kutcher. Die Kosten für den Zweieinhalb-Stunden-Trip waren mit 200 000 Dollar angegeben worden.

Bei dem Toten handelt es sich um den Piloten, bei dem Verletzten um den Co-Piloten.