Archivierter Artikel vom 26.04.2013, 11:05 Uhr
Hamburg

Mitarbeiterin kollabiert: Tagesschau fiel aus (Update)

Am Freitagmorgen schlug's 13: „Zum ersten Mal in 60 Jahren“ sei die Tagesschau ausgefallen, meldeten viele Medien und auch unsere Zeitung. Der Hintergrund ist verständlich: Eine Mitarbeiterin war nach Angaben der ARD im Studio kollabiert.

Die Tagesschau fiel am Freitagmorgen aus, weil sich ein Notarzt im Regieraum um eine kollabierte Mitarbeiterin kümmern musste.
Die Tagesschau fiel am Freitagmorgen aus, weil sich ein Notarzt im Regieraum um eine kollabierte Mitarbeiterin kümmern musste.
Foto: NDR

Sie ist der Inbegriff der Verlässlichkeit und Deutschlands meistgesehene Nachrichtensendung: die Tagesschau. Doch am Freitag wunderten sich die Zuschauer: Was war da passiert in der Nachrichtenzentrale auf dem NDR-Gelände in Hamburg? Während des Morgenmagazins wären um 8 Uhr die Nachrichten dran gewesen, in dieser Woche geliefert von der ARD. Doch die Tagesschau kam nicht. Eine Erklärung lieferte die ARD zunächst nicht.

Offiziell gestartet war die Tagesschau am 26. Dezember 1952. Es gab zunächst nur drei Ausgaben pro Woche und weniger als tausend Zuschauer.

[Update:] Der NDR hat inzwischen die Begründung geliefert: Unmittelbar vor der 8-Uhr-Sendung war eine Mitarbeiterin kollabiert, die nach ARD-Angaben für den Sendeablauf unverzichtbar ist. Im Regieraum von ARD-aktuell in Hamburg wurde ein Notarzteinsatz notwendig – und da gingen Gesundheit und Leben der Mitarbeiterin vor. Die Zuschauer des „Morgenmagazins“ wurden darauf hingewiesen, dass es die gewohnte Schalte ausnahmsweise nicht geben würde. Dr. Kai Gniffke, Erster Chefredakteur ARD-aktuell, teilte mit: „Die Kollegin wird jetzt im Krankenhaus behandelt. Wir wünschen ihr alles Gute!“

Nach NDR-Angaben war es auch nicht der erste Ausfall (wie am Morgen auch unsere Zeitung gemeldet hatte). So sei etwa vor rund zehn Jahren an einem Sonntagmorgen ein Verteiler für die öffentliche Stromversorgung in der Nähe des ARD-aktuell-Studios beschädigt worden und die Tagesschau auch an dem Tag ausgefallen.

[Update:] Die Mitarbeiterin wurde am Mittag aus dem Krankenhaus entlassen, wie Tagesschau-Chefredakteur Kai Gniffke in einem Blog-Beitrag schreibt.