Archivierter Artikel vom 22.12.2017, 19:24 Uhr

Kommentar: Weihnachten – Strahlkraft des Lebens

Und auf einmal ist Weihnachten! Wenn der Wetterbericht nicht trügt, beschert uns der erste Weihnachtsfeiertag nach endlosen Tagen grauer, nasskalter Tristesse endlich wieder einige Strahlen Sonnenschein.

Peter Burger
Peter Burger
Foto: Jens Weber

Peter Burger zur Symbolik von Heiligabend

Ja, das ist Weihnachten: Der Glaube an das Gute, das Leuchtende, das Strahlende überwindet alle Resignation, alle Trauer, alle Einsamkeit.

Das ist Weihnachten: Es ist Symbolik und mehr als ein astronomisches Gesetz, dass die Dunkelheit von nun an wieder weicht. Unser Blick richtet sich hoffnungsvoll auf das Neue, das Kommende, auf die Zukunft – was auch immer sie tatsächlich bringen mag.

Das ist Weihnachten: innehalten, in sich und andere hineinhorchen, das Wesentliche erkennen oder wiederentdecken: die Gesundheit, die Familie, die Freunde, die Kollegen, die Nachbarn und auch jene, die unserer Hilfe bedürfen.

Das ist Weihnachten: offen und ehrlich zu dem stehen, an was wir glauben, was uns umtreibt, was uns ausmacht, was wir fühlen und was wir ersehnen.

Das ist Weihnachten: Die Meinung anderer achten und respektieren, ohne die eigene zu leugnen. Anderen zuhören, ihnen Ohr und Herz gleichermaßen öffnen. Mensch sein unter Menschen.

Das ist Weihnachten: ein Fest der Emotionen, der Sehnsucht, der Liebe, der Erinnerung und der Wehmut. Aber ebenso auch ein Fest genau jener Ideale, die wir oft nicht erreichen.

Ich wünsche Ihnen Ihr ganz persönliches Weihnachtsfest – einzigartig und hoffnungsfroh. Ich wünsche uns die Strahlkraft des Lebens: Denn das – das ist Weihnachten!

Ihr Peter Burger

Chefredakteur (komm.)