Archivierter Artikel vom 20.09.2018, 18:43 Uhr

Kommentar: Mehr Hilfe für Betroffene wird sich rentieren

Manchmal ist es gut, bei einem überaus sensiblen Thema wie psychischen Erkrankungen Zahlen sprechen zu lassen. Diese Zahl sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen: 75 Milliarden Euro beträgt der volkswirtschaftliche Schaden, der jährlich durch Krankschreibungen entsteht. Immer öfter sind psychische Probleme die Ursache.

Lesezeit: 1 Minuten
Christian Kunst kommentiert.
Christian Kunst kommentiert.

Christian Kunst zur Zunahme psychischer Erkrankungen

Das ist eine gewaltige Summe, hinter der Tausende Einzelschicksale stehen – nicht nur die von Patienten, sondern auch die von vielen kleinen und mittelständischen Betrieben. Die können sich anders als Großkonzerne wie BASF oder Daimler keine eigenen Präventionsprogramme oder Mitarbeiter leisten, die sich um die angeschlagene Psyche ihrer Angestellten kümmern. Dabei wäre dies angesichts der Kosten, die durch den häufig sehr langen Arbeitsausfall entstehen, dringend nötig. Und hier ist auch der Staat gefordert, mehr finanzielle Unterstützung zur Verfügung zu stellen.

Ein noch größeres Problem haben die Betroffenen. Sie bewegen sich in einer Leistungsgesellschaft, in der eine psychische Erkrankung immer noch als Makel gilt, obwohl alle über Burn-out und Depressionen reden. Es spricht Bände, dass viele Patienten aus ländlichen Gebieten in Rheinland-Pfalz aus Scham in die Zentren pendeln, um sich dort in größerer Anonymität therapieren zu lassen. Das berichtete jüngst die Kassenärztliche Vereinigung (KV). Die Städte gelten jedoch als überversorgt, obwohl es dort einen enormen Mangel an Psychotherapeuten gibt. 160 fehlen laut KV im Land. Auch diese Zahl sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen: 16 Millionen Euro würden die fehlenden Therapeuten zusätzlich kosten – ein Klacks im Vergleich zu den Kosten, die durch Krankschreibungen entstehen. Deshalb sollte Deutschland nicht nur über die seelischen Nöte reden, sondern Betroffenen die Hand reichen. In der muss sich auch mehr Geld befinden. Es wird sich rentieren. Für alle.