Archivierter Artikel vom 14.04.2015, 17:41 Uhr

Hamburger Asylbewerberunterkunft in Flammen – Keine Verletzten [1. Update]

In Hamburg ist ein Brand in einer Asylbewerberunterkunft ausgebrochen. Nach ersten Angaben der Feuerwehr wurden 15 Menschen gerettet, niemand wurde verletzt. Mehrere Container stünden in Flammen, sagte ein Sprecher.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa

Zunächst hatte es geheißen, fünf Menschen würden vermisst. Das Feuer sei inzwischen unter Kontrolle, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Ursache sei noch unklar.

Bei den Bewohnern handelt es sich nach Auskunft der Sozialbehörde um minderjährige unbegleitete Flüchtlinge, die straffällig geworden sind. Die 16 Container stehen in einem Industriegebiet im Stadtteil Hammerbrook.

dpa/jo