Archivierter Artikel vom 26.05.2015, 12:20 Uhr
New York

„Germany's next Topmodel“ steht fest: ProSieben bittet Journalisten um Stillschweigen

Die TV-Castingshow „Germany's next Topmodel“ hat eine Siegerin gekrönt. Wer das ist, soll aber noch geheim bleiben, bis das Finale am Donnerstag auf ProSieben ausgestrahlt wird. Die Ersatz-Show wurde am vergangenen Wochenende in New York aufgezeichnet, nachdem es bei der Liveshow in Mannheim eine Bombendrohung mit anschließender Evakuierung der Halle gegeben hatte.

"Germany's Next Topmodel"
Die Jury von „Germany's Next Topmodel“mit Thomas Hayo (l-r), Heidi Klum und Wolfgang Joop.
Foto: Uwe Anspach – dpa

Wen die Juroren Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolgang Joop zu „Germany's next Topmodel“ gekührt haben, soll bis zur Sendung auch ein Geheimnis bleiben. Doch ProSieben kenne ja seine „recherchestarken Kollegen“ und wisse, dass die Recherchemaschinen bereits heißlaufen, so der Sender.

Deshalb hat sich Christoph Körfer, stellv. Geschäftsführer & Sendersprecher von ProSieben, mit einer außergewöhnlichen Mitteilung an seine Medienkollegen gewandt. In der bittet er darum, die Siegerin nicht vor Ende des Finales am Donnerstag, 22.30 Uhr zu verkünden. „Sie würden damit sicher vielen Fans den Spaß nehmen. Wir verstehen, dass dieses Schweigen einem Medium schwer fällt, schließlich sind wir selbst ein Medienunternehmen. Trotzdem freuen wir uns sehr über diese mediale Kollegialität“, schreibt Körfer.

Und er blickt bereits auf das Jahr 2016, in dem es wieder eine Liveshow vom Finale von „Germany’s next Topmodel“ geben soll. jdl