Archivierter Artikel vom 10.09.2011, 19:45 Uhr
Berlin

Freiheit statt Angst: 5000 Menschen demonstrieren in Berlin Piraten Demo fsa

Für modernen Datenschutz und ein freies Internet, gegen Sicherheitsparanoia: Rund 5000 Menschen haben in Berlin an der Demonstration „Freiheit statt Angst“ aufgerufen.

Berlin – Für modernen Datenschutz und ein freies Internet, gegen Sicherheitsparanoia: Rund 5000 Menschen haben in Berlin an der Demonstration „Freiheit statt Angst“ aufgerufen.

Aufgerufen hatten zu der Kundgebung Gewerkschaften, Initiativen und Parteien wie die Grünen, die Linkspartei, die FDP und die Piratenpartei. Ausgerechnet ein Bombenalarm durch eine herrenlose Tasche störte die Kundgebung etwas, die Tasche wurde schließlich gesprengt.

Die Teilnehmer protestierten gegen Überwachung und Datensammlungen von Behörden und Unternehmen. Auf Plakaten wandten sie sich gegen die Vorratsdatenspeicherung oder die geplante elektronische Gesundheitskarte.

Die Demo «Freiheit statt Angst» fand zum fünften Mal statt und ist Auftakt einer Aktionswoche. ”Das Internet als digitalen Raum für mehr Demokratie muss bewahrt und weiterentwickelt werden”, bekräftigt Rena Tangens vom Aktionsbündnis AK Vorrat im Fazit. Am Rande der Demo wurden auch Unterschriften für eine Petition gegen Vorratsdatenspeicherung gesammelt.