Archivierter Artikel vom 31.05.2015, 12:45 Uhr
Metz

Betrunkener schoss wild um sich: eine Tote und mehrere Verletzte in Metz

Ein Betrunkener hat im Norden der ostfranzösischen Stadt Metz auf offener Straße um sich geschossen und dabei eine Frau getötet und zwei Passanten schwer verletzt – einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa

Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend gegen 22 Uhr in einem Problemviertel in Metz-Nord, wie die Zeitung „Républicain Lorrain“ auf ihrer Internetseite berichtete. Die Polizei brachte den mutmaßlichen Schützen mit einer Elektroschockpistole in ihre Gewalt.

Der betrunkene Mann schoss nach Angaben der Polizei mehrmals wild um sich. Die 25-jährige Frau starb noch am Tatort. Ein etwa 30-jähriger Mann sei von einer Kugel in den Kopf getroffen worden und schwebe in Lebensgefahr. Bei dem zweiten Schwerverletzten soll es sich um einen etwa 20 Jahre alten Mann handeln, der im Unterleib verletzt wurde. Ein um 60 Jahre alter Mann habe zudem leichtere Verletzungen erlitten.