Archivierter Artikel vom 15.03.2016, 11:50 Uhr
Berlin

Berliner Innenstadt: Auto explodiert während der Fahrt – ein Toter (Update)

Am frühen Morgen schreckt ein lauter Knall Anwohner und Passanten in Berlin-Charlottenburg auf. Zunächst sieht es nach einem Autounfall mit einem Toten aus. Wenig später ist klar: Sprengstoff ließ den Wagen explodieren.

Am Dienstagmorgen ist in Berlin ein Auto explodiert – die Polizei ermittelt.
Am Dienstagmorgen ist in Berlin ein Auto explodiert – die Polizei ermittelt.
Foto: dpa

Experten der Berliner Polizei haben nach der Explosion eines Autos mit einem Toten nach weiterem Sprengstoff gesucht und Entwarnung gegeben. „Unsere Entschärfer sind fertig, vom Auto geht keine weitere Gefahr aus“, schrieb die Polizei am Dienstagvormittag bei Twitter. Zuvor hatte ein Fachmann das Fahrzeug komplett ausgeräumt.

Der Fahrer des Wagens starb am Dienstagmorgen auf der Bismarckstraße im Stadtteil Charlottenburg, als ein Sprengsatz in oder an seinem Wagen detonierte, wie die Polizei mitteilte. Eine Mordkommission nahm die Arbeit auf.

Bei den Ermittlungen vor Ort war am Vormittag Beobachtern zufolge der führende Berliner Staatsanwalt für Rocker-Prozesse. Ob der Fall mit Rocker-Kriminalität in Zusammenhang steht, war zunächst aber unklar.

dpa