Archivierter Artikel vom 08.08.2014, 16:00 Uhr
Bonn

Baby-Drama in Bonn: Mutter von ausgesetztem Säugling gefunden

Die Polizei konnte die Mutter eines in Bonn ausgesetzten Säuglings ermitteln – und hat nun die 21-jährige festgenommen: Sie habe gestanden ihren kleinen Sohn kurz nach der Geburt in ein Gebüsch gelegt zu haben.

Das Foto der Polizei zeigt den Rucksack, in dem drei junge Leute einen wimmernden Jungen in der Nacht zum Sonntag, 29. Juni, in Bonn gefunden haben.
Das Foto der Polizei zeigt den Rucksack, in dem drei junge Leute einen wimmernden Jungen in der Nacht zum Sonntag, 29. Juni, in Bonn gefunden haben.
Foto: Polizei Bonn

Drei junge Leute, die nachts auf dem Nachhauseweg zufällig vorbeikamen, hörten das Wimmern und fanden das Baby in einem Rucksack. Die Polizei fahndete mit Plakaten und Flugblättern nach der unbekannten Mutter. Schließlich ging ein Hinweis ein, der zu der 21-Jährigen führte. Das Motiv der Frau ist noch unklar. Ein Richter erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

Vor dem Kölner Landgericht beginnt demnächst der Prozess gegen eine 26 Jahre alte Frau, die ihre zwei neugeborenen Babys ausgesetzt haben soll.

dpa