Archivierter Artikel vom 27.04.2015, 18:36 Uhr
San José

Neu entdeckt: Der Kermit-Doppelgänger hat durchsichtigen Bauch

In Costa Rica haben Forscher eine Amphibienart entdeckt, die auf verblüffende Weise Kermit ähnelt, dem Frosch aus der berühmten „Muppet Show“. Und auch sonst ist sein Äußeres faszinierend.

Lesezeit: 1 Minuten

Kermit hat einen echten Doppelgänger?! Foto: Jim Henson Company/Brian Kubicki, Costa Rican Amphibian Research Center
Kermit hat einen echten Doppelgänger?!
Foto: Jim Henson Company/Brian Kubicki, Costa Rican Amphibian Research Center

Die hervorstehenden schwarzen Augen, die knallgrüne Haut, die etwas träge Haltung – alles erinnert an Kermit. Die US-Presse nennt ihn bereits „Kermit look-alike“. Wissenschaftlich korrekt heißt das Tierchen Hyalinobatrachium dianae. Entdecker Brian Kubicki, der darüber in der Fachzeitschrift Zootaxa schrieb, dachte bei der Namensgebung also nicht an Kermit, sondern hatte seine Mutter Janet Diana Kubicki im Sinn. Er selbst ist kein studierter Biologe, sondern hat sich fasziniert von der Tierwelt in Coasta Rica sein Wissen selbst angeeignet und gründete 2002 das Costa Rican Amphibian Research Center.

Die Entdeckung grenzt auch ohne die Ähnlichkeit zu Kermit an eine Sensation, weil zuletzt 1973 eine vergleichbare Art entdeckt worden war und die Amphibienwelt in Costa Ricas als gut erforscht gilt. Hyalinobatrachium dianae ist nur 2,5 Zentimeter groß – vielleicht auch ein Grund, warum er bislang unentdeckt bleiben konnte.

Lässt tief blicken: Durch die dünne Haut scheinen die inneren Organe durch die Bauchseite durch. Foto: Brian Kubicki, Costa Rican Amphibian Research Center
Lässt tief blicken: Durch die dünne Haut scheinen die inneren Organe durch die Bauchseite durch.
Foto: Brian Kubicki, Costa Rican Amphibian Research Center

Die Art gehört zu den Glasfröschen, deren Haut leicht durchsichtig ist. Von unten betrachtet kann man sogar innere Organe sehen, das Herz ist bei der Arbeit zu beobachten. Von den weltweit 150 Glasfroscharten ist ein gutes Dutzend im zentralamerikanischen Costa Rica zu Hause. Die Regenwälder dort sind für ihre Artenvielfalt bekannt.

Der andere Kermit hat zwischenzeitlich auch Notiz genommen – am Rande einer Talkshow: Er kann mit seinem natürlichen Doppelgänger sehr gut leben:

Hi-ho, friends! I snuck a moment backstage at The View to talk about the newly discovered "glass frog" that some folks say looks like me. The audience couldn't contain their excitement!

Posted by Kermit the Frog on Tuesday, April 21, 2015