Archivierter Artikel vom 29.08.2011, 16:30 Uhr
New Haven (USA)

Freie Radikale unterdrücken den Appetit

Bei der Kontrolle der Nahrungsaufnahme über Sättigungssignale spielen auch freie Radikale eine unerwartete, wichtige Rolle. Das entdeckten US-amerikanische Forscher in Experimenten mit Mäusen. Demnach steigt der Spiegel reaktiver Sauerstoffverbindungen in Hirnzellen des Hypothalamus nach dem Essen an und dämpft den Appetit.

Lesezeit: 2 Minuten
Das Gefühl von Sättigung erzeugende Neuronen (grün) im Hypothalamus, von denen einige (mit rotem Kern) aktiviert wurden.
Das Gefühl von Sättigung erzeugende Neuronen (grün) im Hypothalamus, von denen einige (mit rotem Kern) aktiviert wurden.
Foto: Tamas Horvath, Yale Unive

New Haven (USA) – Bei der Kontrolle der Nahrungsaufnahme über Sättigungssignale spielen auch freie Radikale eine unerwartete, wichtige Rolle. Das entdeckten US-amerikanische Forscher in Experimenten mit Mäusen. Demnach steigt der Spiegel reaktiver Sauerstoffverbindungen in Hirnzellen des Hypothalamus nach dem Essen an und dämpft den Appetit.

wsa