Archivierter Artikel vom 01.05.2015, 12:47 Uhr
Berlin

Steuerschätzer erwarten 2015 bis zu zehn Milliarden Euro mehr Einnahmen

Bund, Länder und Gemeinden können im laufenden Jahr mit sechs bis zehn Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen rechnen als bislang prognostiziert. Dank der hohen Erwerbstätigkeit und steigender Realeinkommen erwarten die Steuerexperten Mehreinnahmen vor allem aus der Umsatz- und Lohnsteuer.

Das erfuhren unsere Korrespondenten aus Kreisen der Steuerschätzer, die ab Dienstag in Saarbrücken zu ihrer dreitägigen Steuerschätzung zusammenkommen.

Nach ersten Vorausberechnungen für die amtliche Prognose dürften die staatlichen Einnahmen im laufenden Jahr auf 666 bis 670 Milliarden Euro steigen, hieß es in den Kreisen. Die offiziellen Ergebnisse der Steuerschätzung liegen erst am kommenden Donnerstag vor.

Auch die Körperschaftsteuer dürfte sich positiver entwickeln, da die Gewinne vieler großer Kapitalgesellschaften dank des niedrigen Ölpreises höher ausfallen.

„Fast alle Steuern fallen besser aus als erwartet“, hieß es in den Kreisen.