Itzehoe/Hamburg

Niedergang mit Ankündigung: Prokon hat Insolvenz angemeldet

Der in Schieflage geratene Windanlagen-Finanzierer Prokon hat Insolvenz beim Amtsgericht Itzehoe angemeldet. Das teilte die Prokon Regenerative Energien GmbH am Mittwoch in Itzehoe mit. Rund 1300 Arbeitsplätze sind bedroht, davon 330 am Firmensitz in Itzehoe. Zehntausende Kleinanleger müssen nun um ihr Geld bangen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net