Archivierter Artikel vom 06.06.2017, 16:56 Uhr

Wie wichtig ist Latein den Gymnasien in der Region?

Noch immer hat Latein als Schulfach in der Region einen hohen Stellenwert: Immerhin zwei von vier Gymnasien – das Kurfürst-Salentin-Gymnasium in Andernach und das Kurfürst-Balduin-Gymnasium in Münstermaifeld – bieten Latein als erste Fremdsprache an. Hier schafft man es zwar in jedem Jahr noch, eine sogenannte „Latein plus“-Klasse und einen Latein-Leistungskurs zu besetzen, doch die Anmeldezahlen sind dafür oft extrem gering. So zum Beispiel am Kurfürst-Balduin-Gymnasium: Nur drei Schüler haben hier den Latein-Leistungskurs gewählt.

Damit sich das überhaupt noch rechnet, werden Leistungskurse nicht selten mit Grundkursen zusammengelegt. Am Bertha-von-Suttner-Gymnasium in Andernach und dem Megina-Gymnasium in Mayen gibt es kein „Latein plus“-Angebot. Latein wird lediglich als weitere Fremdsprache angeboten. Um die Schüler für die alte Sprache zu begeistern, werden zum Beispiel am Mayener Gymnasium Fahrten nach Köln, Trier oder Rom angeboten. ram