Archivierter Artikel vom 02.09.2017, 01:16 Uhr
Plus

Weitere Themen: Neues Baugebiet, Pläne der Waldorfschule

Nach der Entscheidung über die Friedhöfe ging es im Diezer Stadtrat um das geplante Wohngebiet „In den Schläferbergen“, das zwischen der Straße „Am Geisenberg“ und der Brandenburger Straße entstehen soll. Das Vorhaben wurde kürzlich bereits im Bauausschuss vorgestellt (unsere Zeitung berichtete). Geplant ist laut Patrick Weyand (Büro Baugilde) der Bau von etwa zehn mehrgeschossigen Häusern, die möglichst alle mit Tiefgaragen ausgestattet werden sollen. Erschlossen werden soll das Gebiet durch eine neue Stichstraße. Mit den Arbeiten soll zu Anfang 2018 begonnen werden.

Michael Kürzinger stellte die Pläne der Freien Waldorfschule vor, die auf ihrem Gelände im Diezer Wilhelm-von-Nassau-Park mehrere Um- und Neubauten verwirklichen will. Vorgesehen sind dort die Aufstockung eines bestehenden Gebäudes sowie der Neubau eines zentralen Waldorfhauses, einer Gärtnerei und einer Turnhalle.

Stadtbürgermeister Frank Dobra musste eingestehen, dass seine Vorstellungen zur Einbindung der Berufsschule bei der Freilegung der überwucherten Treppe zur Aar nahe der Volksbank gescheitert sind, weil die Schule keine Bauhandwerker mehr ausbildet. ag