Archivierter Artikel vom 11.03.2015, 06:00 Uhr
Plus

Was Arbeitgeber anrechnen dürfen und was nicht

1 Das Trinkgeld gehört allein der Servicekraft, die es von einem Kunden im Restaurant erhält. Dies steht eindeutig in der Gewerbeordnung. Dies bestätigte das Arbeitsgericht Koblenz auch im September 2014 einer Aushilfskraft aus Rheinbrohl (Kreis Neuwied), die einen Teil des Trinkgelds abliefern sollte. Das Mindestlohngesetz ändert an dieser Rechtslage nichts.

+ 3 weitere Artikel zum Thema