Archivierter Artikel vom 25.10.2013, 07:19 Uhr

Verbandsgemeinde Rhens: Klares Nein

„Wir wollen das neue Konzept nicht“, sagt Helmut Schreiber, Bürgermeister der VG Rhens ohne Zweifel. Er empfindet es als Unding, dass die Städte und Gemeinden im Vorfeld nicht über die Pläne informiert wurden.

Schreiber will auch das am geplanten runden Tisch noch mal betonen. Weiter hebt er erneut die Sonderrolle der VG hervor: „Bei uns wird sich nicht viel ändern. Es gab schon in den vergangenen Jahren keine kompletten Straßensperrungen.“

Radler und Autofahrer im Bereich der VG Rhens mussten sich die Straße teilen. Doch ein zukünftiges Ausweichen auf Radwege sei in der VG nicht möglich, da genau diese an vielen Stellen nicht vorhanden seien.

nbo