Archivierter Artikel vom 11.12.2014, 11:38 Uhr

Verband in Zahlen: Der BUND

Der BUND Rheinland-Pfalz ist die Landestochter des mit mehr als 500 000 Mitgliedern größten Umweltverbands in Deutschland.

Der am 20. Juli 1975 gegründete BUND ist eine anerkannte Denkmalschutzorganisation und Naturschutzvereinigung, die sich auf Bundesebene zu „über 80 Prozent aus Spenden“ finanziert und als gemeinnützige Vereinigung wegen der „Förderung des Natur- und Umweltschutzes“ von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit ist.

Der BUND Rheinland-Pfalz hat etwa 10 000 Mitglieder und 3000 Förderer. 2013 hatte der Landesverband Einnahmen in Höhe von etwa 860 000 Euro, die Ausgaben lagen um knapp 55 000 Euro höher, „da Rücklagen abgebaut wurden“.

Rund 229 000 Euro der Einnahmen waren Mitgliedsbeiträge, etwa 145 000 Euro Förderbeiträge und knapp 80 000 Euro Spenden. Wichtigster Geldgeber ist das Land; 2013 belief sich der Anteil an Landesförderung und aus der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz auf etwa 25 Prozent – insgesamt fast 214 000 Euro, die in Projekte flossen. vb