Archivierter Artikel vom 11.11.2013, 06:57 Uhr
Plus

UNESCO: Immaterielle Kulturerbe

Zum immateriellen Erbe zählt die Unesco „Praktiken, Darbietungen, Ausdrucksformen, Kenntnisse und Fähigkeiten – sowie die damit verbundenen Instrumente, Objekte, Artefakte und Kulturräume –, die Gemeinschaften, Gruppen und gegebenenfalls Individuen als Bestandteil ihres Kulturerbes ansehen“.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 6 weitere Artikel zum Thema