Archivierter Artikel vom 27.09.2013, 06:27 Uhr

Umbau der Parteispitze: Neue Kandidaten bei Grünen

Im Machtkampf bei den Grünen bringen sich neue Köpfe in Stellung. Saarlands Ex-Umweltministerin Simone Peter (47) kündigte ihre Bereitschaft für eine Kandidatur als Parteichefin an.

Sie könnte bei einem bald anstehenden Parteitag auf die langjährige Grünen-Chefin Claudia Roth folgen. Um die Fraktionsspitze wird es eine Kampfabstimmung geben: Nach Anton Hofreiter und Katrin Göring-Eckardt erklärte Vizefraktionschefin Kerstin Andreae (44) ihre Kandidatur.

Ihr Amt als Präsidentin des Parlaments der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) legt Göring-Eckardt nieder. Während des Wahlkampfes hatte sie das Amt nur ruhen lassen. Würden Peter, Andreae und Hofreiter auf die Spitzenposten gewählt, könnte es sein, dass nur Parteichef Cem Özdemir als bekannteres Gesicht in der Führung übrig bleibt.