Archivierter Artikel vom 04.03.2015, 21:35 Uhr

Pusteprobe: Echt oder nicht?

Pelz und Imitat lassen sich anhand verschiedener Merkmale gut unterscheiden. Lediglich ein Test – die Feuerprobe – empfiehlt sich während des Einkaufs nicht.

1 Pusteprobe: Echtes Fell hat feine, weiche Haare, die sich beim Anpusten bewegen. Kunstfell bleibt hingegen steif.

2 Unterwolle: Echter Pelz besteht aus mehreren Schichten. Tiere haben unter der längeren Deckhaarschicht eine feinere Unterwolle, Kunstfell hat dies nicht.

3 Bodenprobe: Biegt man die Haare auseinander, findet sich am Grund des echten Pelzes immer Leder. Beim Kunstpelz ist es eine Gewebeschicht.

4 Kokeltest: Wird echter Pelz angeflemmt, riecht er ähnlich wie verbranntes menschliches Haar. Kunstfell stinkt nach Plastik und bildet Knötchen am Haarende.