Archivierter Artikel vom 22.07.2014, 06:00 Uhr
Plus
Düsseldorf/Berlin

Neue Welle von Antisemitismus

Judenfeindliche Parolen bei den jüngsten Nahost-Demonstrationen in Deutschland haben eine heftige politische Diskussion ausgelöst. Einige Redebeiträge hätten gezeigt, „dass wir es angesichts des Krieges in Nahost mit einer neuen Form des Antisemitismus zu tun haben“, sagte der nordrhein-westfälische Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) in Düsseldorf.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema