Archivierter Artikel vom 06.10.2015, 11:12 Uhr
Plus
Zeven

Meinungsstreit: Flüchtlinge statt Schulklassen

Die Jugendherberge in Zeven liegt idyllisch. Der verschachtelte rote Klinkerbau befindet sich mitten im Wald. Ein Abenteuerspielplatz ist nicht weit, ebenso ein Waldlehrpfad und ein Trimm-dich-Pfad. Doch wenn der Bewohner Wassim Albargash dorthin geht, dann nicht, um diese Angebote zu nutzen. „Ich telefoniere mit meiner Frau“, sagt der 26-Jährige. „Im Wald habe ich meine Ruhe und ein besseres Netz als im Haus.“ Der junge Arzt ist Flüchtling aus Syrien. Seit sechs Wochen lebt er in der Jugendherberge in Zeven – dort, wo sonst Schulklassen ihre Freizeiten verbringen.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema